unternehmensWert:Mensch plus – Förderprogramm für neue digitale Geschäftsmodelle

Die Digitalisierung ist eine der großen Herausforderung für die Unternehmen, sie bietet aber auch sehr viele Chancen. Neue digitale Geschäftsmodelle können einen zusätzlichen Nutzen für die Kunden bieten, digitale Anwendungen im Unternehmen können die Arbeit erleichtern.

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales unterstützt Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten durch einen 80%-Zuschuss. Gefördert werden Beratungsleistungen von besonders ausgebildeten Prozessbegleitern. Sie begleiten Unternehmen bei der Entwicklung neuer digitaler Anwendungen und Geschäftsmodellen  im Unternehmen. cdi-Projekte gehört zu den ersten Fachbüros in Deutschland, die hierfür zertifiziert sind.

Warum unternehmensWert:Mensch plus?

Die Arbeitswelt der Zukunft wird komplexer, schneller und vielfältiger. Der wichtigste Treiber all dieser Entwicklungen ist die Digitalisierung. Sie fördert Innovationen, welche die Arbeitsweisen in einem Handwerksbetrieb ebenso betreffen wie den Automobilzulieferer und das spezialisierte IT- Unternehmen.

Die Chancen der Digitalisierung einzusetzen, ist für kleine und mittlere Unternehmen eine wirtschaftliche Notwendigkeit. Um den digitalen Wandel nutzen zu können, benötigen Betriebe nachhaltige Strategien und neue Konzepte. Hier setzt der neue Programmzweig unternehmensWert:Mensch plus an.

Im Rahmen einer professionellen, geförderten Unternehmensberatung werden die Unternehmen fit für die Digitalisierung gemacht. Innovative Konzepte werden erprobt und dadurch individuelle und passgenaue Lösungen für die Zukunft gestaltet.

Was wird gefördert?

Es werden Beratungen gefördert, die personalpolitische und arbeitsorganisatorische Innovationsprozesse unterstützen. Sie sollen im Zusammenhang mit konkreten digitalen Veränderungen im Betrieb stehen und unter Beteiligung der Beschäftigten erarbeitet werden. Für die Entwicklung gibt es spezifische Vorgaben zur methodischen Durchführung.

Die Förderung umfasst maximal 10 bis 12 Beratungstage, die Förderquote beträgt 80%, d.h. 20% des förderfähigen Beratungshonorars sind von den Unternehmen als Eigenanteil aufzubringen.

Wer wird gefördert?

Förderberechtigt sind Unternehmen, die weniger als 250 Mitarbeiter beschäftigen, mindestens zwei Jahre bestehen und deren Jahresumsatz weniger als 50 Millionen Euro (oder Jahresbilanzsumme geringer als 43 Millionen Euro) beträgt.

Weitere Informationen!

Mehr Informationen zum Programm unternehmensWert:Mensch plus finden Sie auf der Website, bei cdi-Projekte oder nehmen Sie Kontakt mit uns auf.

Friedrichshafen, 29.11.2017