Die Arbeits- und Rahmenbedingungen für die öffentliche Verwaltung entwickeln sich kontinuierlich weiter. Mit der Digitalisierung der Verwaltung werden Arbeitsplätze umstrukturiert. Auf die Mitarbeiter kommen neue Anforderungen zu und bestehende Arbeitsprozesse verändern sich. Die Arbeits- und Führungsanforderungen der Arbeitswelt 4.0 sorgen für einen Wandel im Werte-, Arbeits- und Führungsverständnis von Mitarbeitern und Vorgesetzen.

Der Arbeitsmarkt ändert sich rapide. Der ehemalige Arbeitgebermarkt hat sich in einen Arbeitnehmermarkt gewandelt. Es herrscht auf absehbare Zeit ein großer Fachkräftemangel und damit konkurrieren viele potenzielle Arbeitgeber aus verschiedenen Branchen um qualifizierte Arbeitskräfte. Für die Verwaltung bedeutet diese Situation einen Wettbewerbsnachteil. Sie kann nicht mit den Löhnen der freien Wirtschaft konkurrieren und die internen Aufstiegschancen sind begrenzt. Auch das Argument eines sicheren Arbeitsplatzes ist heute nicht mehr stichhaltig. In Zeiten von Fachkräftemangel gibt es genug alternative Verdienstmöglichkeiten.

Vor diesem Hintergrund gewinnt eine gute Arbeits- und Unternehmenskultur als Argument für eine Beschäftigung bei einem öffentlichen Arbeitgeber an Bedeutung. Das Audit "Zukunftsfähige Unternehmenskultur" verfolgt dieses Ziel und unterstützt dadurch Personalmanagement und – entwicklung öffentlicher Arbeitgeber.


Das Audit "Zukunftsfähige Unternehmenskultur" hat das Ziel, die aktuelle Arbeits – und Unternehmenskultur des Unternehmens zu erfassen und gemeinsam mit den Mitarbeitern weiterzuentwickeln. Hierbei zeichnet sich das Audit durch eine Vorgehensweise aus, durch die es sich von allen anderen Verfahren deutlich unterscheidet. Das Audit "Zukunftsfähige Unternehmenskultur"...

  • beruht auf einer Online-Befragung aller Mitarbeiter über die aktuelle Arbeits- und Unternehmenskultur. Damit schafft es eine objektive Grundlage.
  • bewertet und analysiert individuell und verzichtet auf ein Branchen-Benchmarking. Dadurch arbeitet es unternehmensspezifisch.
  • arbeitet mit einem breiten Themenspektrum: Führung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit, Wissen & Kompetenz. Damit wählt es eine ganzheitliche Herangehensweise.
  • bezieht während des gesamten Prozesses die Beschäftigten mit ein. Dadurch arbeitet man im hohen Maße partizipativ.

Das Audit wurde unter der Leitung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales von der Bertelsmann Stiftung und Great Place to Work entwickelt. Es wird von einem überparteilichen Bündnis aus Arbeitgeberverbänden, Kammern, Gewerkschaften, Bundesagentur für Arbeit sowie Unternehmen getragen. Dadurch ist sichergestellt, dass es sowohl auf Seiten der Arbeitgeber, als auch auf Seiten der Mitarbeitervertretung eine hohe Akzeptanz genießt. Die Demografie-Agentur der Wirtschaft GmbH ist für das Programmmanagement zuständig.

cdi-Projekte ist seit 2014 für das Audit "Zukunftsfähige Unternehmenskultur" zertifiziert. Mittlerweile wurden zahlreiche Unternehmen und Institutionen auditiert. Die Mitarbeiterzahl reicht von 50 Personen bis über 1.600.

Möchten Sie mehr über unsere Leistungen und Erfahrungen wissen: Leistungsbeschreibung Zukunftsfähige Unternehmenskultur – INQA-Audit! Mehr Informationen zum Programm finden Sie unter: www.inqa-audit.de sowie im folgenden Film.