Zukunftsfähige Unternehmenskultur
unternehmensWert:Mensch
unternehmensWert:Mensch plus

Die Wirtschaft in Deutschland wird von übergeordneten Trends und Bedingungen geprägt, denen die Unternehmen nicht ausweichen können:

  • Die Digitalisierung führt zu neuen internen Organisationsstrukturen und Führungsleitbildern. Arbeitsprozesse und individuelle Qualifikationen ändern sich und die Mitarbeiter sollen hierauf vorbereitet und begleitet werden.

  • Es ändern sich die Projekt- und Prozessausrichtungen. In der Arbeitswelt 4.0 arbeiten Teams eigenständig, flexibel und ergebnisorientiert. Eine Personalführung ist zugleich Mitarbeiterbegleitung.

  • Die Wertewelt und Unternehmenskultur passt sich an. Aufgrund des Fachkräftemangels gewinnt das Arbeits- und Führungsverständnis der Mitarbeiter an Bedeutung. Die Generation Y und Z ist leistungsorientiert und erwartet Partizipation.

  • Die Unternehmen sehen sich heute einem Arbeitsmarkt gegenüber, in dem das Angebot an Arbeitskräften geringer ist als die Nachfrage. Aufgrund des Fachkräftemangels ist die Arbeitgeberattraktivität ein wichtiges Auswahlkriterium. Die Arbeitgeberbewertung in Internetportalen wie kununu.com ist für die Arbeitsplatzakzeptanz wichtig.

Unternehmen werden mit diesen Trends und Erwartungen konfrontiert. Je nach Branche und Region geschieht dies in unterschiedlich starkem Maße. Die folgenden Beratungsprogramme unterstützen die Unternehmen dabei, die eigene Position zu bestimmen und die Sichtweise der Mitarbeiter zu erkennen.

Im Programm "Zukunftsfähige Unternehmenskultur" erfolgt die Unternehmensanalyse auf Basis von einer Mitarbeiterbefragung und einem folgenden Analyse- und Entwicklungsprozess. In den geförderten Beratungsprogrammen „unternehmensWert:Mensch" und „unternehmensWert:Mensch plus“ steht die individuelle Arbeit mit einem zertifizierten Prozessbegleitern im Vordergrund.


Zukunftsfähige Unternehmenskultur – INQA-Audit

Das Audit "Zukunftsfähige Unternehmenskultur" hat das Ziel, die aktuelle Arbeits – und Unternehmenskultur des Unternehmens zu erfassen und gemeinsam mit den Mitarbeitern weiterzuentwickeln. Hierbei zeichnet sich das Audit durch eine Vorgehensweise aus, durch die es sich von allen anderen Verfahren deutlich unterscheidet. Das Audit "Zukunftsfähige Unternehmenskultur"...

  • beruht auf einer Online-Befragung aller Mitarbeiter über die aktuelle Arbeits- und Unternehmenskultur. Damit schafft es eine objektive Grundlage.
  • bewertet und analysiert individuell und verzichtet auf ein Branchen-Benchmarking. Dadurch arbeitet es unternehmensspezifisch.
  • arbeitet mit einem breiten Themenspektrum: Führung, Chancengleichheit & Diversity, Gesundheit, Wissen & Kompetenz. Damit wählt es eine ganzheitliche Herangehensweise.
  • bezieht während des gesamten Prozesses die Beschäftigten mit ein. Dadurch arbeitet man im hohen Maße partizipativ.

Das Audit wurde unter der Leitung des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales von der Bertelsmann Stiftung und Great Place to Work entwickelt. Es wird von einem überparteilichen Bündnis aus Arbeitgeberverbänden, Kammern, Gewerkschaften, Bundesagentur für Arbeit sowie Unternehmen getragen. Dadurch ist sichergestellt, dass es sowohl auf Seiten der Arbeitgeber, als auch auf Seiten der Mitarbeitervertretung eine hohe Akzeptanz genießt. Die Demografie-Agentur der Wirtschaft GmbH ist für das Programmmanagement zuständig.

cdi-Projekte ist seit 2014 für das Audit "Zukunftsfähige Unternehmenskultur" zertifiziert. Mittlerweile wurden zahlreiche Unternehmen und Institutionen auditiert. Die Mitarbeiterzahl reicht von 50 Personen bis über 1.600.

Möchten Sie mehr über unsere Leistungen und Erfahrungen wissen: Leistungsbeschreibung Zukunftsfähige Unternehmenskultur – INQA-Audit! Mehr Informationen zum Programm finden Sie unter: www.inqa-audit.de sowie im folgenden Film.


 

 

unternehmensWert:Mensch

unternehmensWert:Mensch ist ein Förderprogramm, das Unternehmen bei der Gestaltung einer zukunftsgerechten Personalpolitik unterstützt. Hierbei wendet es sich an Betriebe mit weniger als 250 Beschäftigten. In NRW und BW werden nur Betriebe mit bis zu zehn Mitarbeitern gefördert.

Das Programm unternehmensWert:Mensch arbeitet immer unternehmensindividuell. Es wird das gefördert, was für das Unternehmen wichtig ist – egal ob es sich um die Einführung von Mitarbeitergesprächen handelt, den Aufbau eines Arbeitgebermarketings oder Fragen der Wissensweitergabe zwischen den Mitarbeitern. Die Förderung beläuft sich auf 50% bis 80% der Beratungskosten.

unternehmensWert:Mensch plus

Die Digitalisierung der Unternehmens- und Arbeitsprozesse ist kein bloßes Schlagwort mehr. Vielmehr ist sie in Deutschland angekommen und betrifft die Unternehmen in zunehmendem Maße. Das Förderprogramm unternehmensWert:Mensch plusunterstützt kleine und mittlere Unternehmen sich dem Wandel anzupassen, die Chancen zu erkennen und für das eigene Unternehmen umzusetzen. Gefördert werden Beratungsleistungen, in denen z.B. die Auswirkungen des digitalen Wandels für das eigene Geschäftsmodell geprüft oder die zukünftigen Tätigkeiten für die Mitarbeiter entwickelt werden. Die Förderung ist umfangreich und beläuft sich auf 80% der Beratungskosten.

cdi-Projekte wurde als Prozessberater für beide Programme zertifiziert. Möchten Sie mehr über unsere Leistungen und Erfahrungen wissen: Leistungsbeschreibung unternehmensWert:Mensch und unternehmensWert:Mensch plus. Mehr Informationen zum Programm finden Sie unter: www.unternehmens-wert-mensch.de sowie in folgendem Film.