Nutzung von digitalen Plattformen von Jugendlichen - Befragung mit Unterstützung der Schulen über Smartphone

Im Zuge eines Projekts zur Digitalisierung ländlicher Räume führt cdi-Projekte eine Befragung von Jugendlichen in Meßstetten über Smartphone durch. Über einen Link oder durch Scannen eines QR-Codes ist die Umfrage zu digitalen Anwendungen einer regionalen Plattform abrufbar.

cdi-Projekte plant im Rahmen der Regionalentwicklung des Konversionsraums Alb die "Digitale Kommune Meßstetten". Eine Internetplattform soll mit verschiedenen Funktionen die Bürger stärker vernetzen. Dies können beispielsweise lokale Foren, Verabredungen zu Fahrgemeinschaften sowie Onlinebestellung und Lieferservice von Lebensmitteln sein. Hierzu wurden in Workshops und Umfragen die unterschiedlichen Ansprüche der Bürger an eine kommunale Onlineplattform erarbeitet und abgefragt.

Weiterlesen ...

Digitale Kommune Meßstetten – das Miteinander der Bürger unterstützen

Es war eine kleine Premiere, als zur Auftaktveranstaltung des Projektes „digitalen Kommune Meßstetten“, der Referent Steffen Hess per Videoübertragung in den Sitzungssaal des Rathauses Meßstetten zugeschaltet wurde. Hess ist Projektleiter „Digitale Dörfer“ beim Fraunhofer-Institut IESE und berichtete von seinen Erfahrungen beim Aufbau einer digitalen Plattform für Kommunen. Hierzu eingeladen hatte cdi-Projekte im Rahmen der Regionalentwicklung des Konversionsraums Alb.

Das Projekt „Digitale Dörfer“ möchte aufzeigen, dass die Digitalisierung auch neue Chancen für ländliche Regionen bietet und wie man diese nutzen kann. Die Plattform bietet eine Möglichkeit zur Organisation von Nachbarschaftshilfe und Kommunikation untereinander. Dabei liegt der Schwerpunkt auf einer Stärkung der örtlichen Nahversorgung.

Weiterlesen ...

Startseite

Inhalt in den Modulen..